• AUTOVERSICHERUNG
  • KFZ-Versicherung
  • ALTERSVORSORGE
  • Grüne Riester-Rente
    Grüne Rürup-Rente
    Öko-Police
  • SPARPLAN
  • Öko-Sparplan
  • KRANKENVERSICHERUNG
  • Private Krankenversicherung
    Krankenzusatzversicherung
  • BERUFSUNFÄHIGKEIT
  • Grüne BU-Versicherung
  • ABSICHERUNG
  • Grüne Risikoversicherung
  • SACHVERSICHERUNG
  • Haftpflichtversicherung
    Hausratversicherung
    Rechtschutzversicherung
    Unfallversicherung
    Wohngebäudeversicherung
    AGB

    Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Portals humanfinance.de, welches von der human finance GmbH, folgend human finance benannt, betrieben wird. Die human finance GmbH, Moltkestr.27a, 12203 Berlin wird vertreten durch den Geschäftsführer Andreas Gabriel.

    1. Geltungsbereich

    Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen, die von human finance und dem Interessenten (Nutzer) abgeschlossenen Verträge wie auch für sämtliche der von human finance zur Verfügung gestellten Leistungen, speziell Beratung, Berechnungen, Tarife und weitere Daten. Durch die Benutzung des Angebots von human finance, inklusive der telefonischen Beratung und der Beratung per E-Mail, gelten diese Bedingungen als verbindlich vereinbart, wenn nicht etwas anderes schriftlich vereinbart oder gesetzlich zwingend angeordnet ist. Alle von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichenden Bedingungen gelten nicht.

    2. Leistungen von human finance

    human finance erstellt on- oder offline ausschließlich für private Nutzer unentgeltlich und unverbindlich Auskünfte über Tarife und Konditionen kooperierenden Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen (Anbieter). human finance vermittelt auf der Grundlage einer vom Nutzer online oder offline abgegebenen Anfrage Versicherungs- und Finanzdienstleistungsverträge an den jeweiligen Anbieter. Weiterhin erbringt human finance selbst Versicherungs- oder Finanzdienstleistungen.
    Auf der Grundlage der in den Vergleichen oder Angebotsanforderungen gemachten Angaben bietet human finance die Beschaffung des passenden Versicherungsschutzes an. Grundsätzlich geschieht dies auf Basis einer objektiven und ausgewogenen Marktbetrachtung. human finance analysiert dazu regelmäßig den Versicherungsmarkt
    Die im Rahmen der Vergleiche eingegebenen Daten werden von human finance erhoben, verarbeitet und ggfs. an ausgewählte Anbieter übermittelt und von human finance für Zwecke der Vergleichs- und Angebotserstellung sowie der weiteren Bearbeitung und Betreuung und ggfs. zur Schufa-Überprüfung durch den Anbieter gespeichert und genutzt. Hierzu zählen u.a. die Übersendung der spezifischen Angebote und die Übersendung weitergehender Informationen per Post, E-Mail oder Telefon. Aufgrund der Besonderheiten des Einzelfalles, insbesondere der Tarifgestaltung und Bedingungen der Anbieter, kann es zu Abweichungen der Angebote der Anbieter von den Vorschlägen von human finance kommen.
    Ein Versicherungs- oder Finanzdienstleistungsvertrag kommt nur zwischen dem Nutzer und dem von ihm ausgewählten Anbieter zustande. human finance hat auf das Zustandekommen, bzw. Nichtzustandekommen eines solchen Vertragsverhältnisses keinerlei Einfluss. Ob ein Vertrag mit dem Anbieter zustande kommt, ist abhängig von den entsprechenden Regelungen des jeweiligen Anbieters.
    Die konkreten Angebote der Anbieter können sich im Einzelfall hinsichtlich individueller Umstände von den einzelnen Tarifen oder Voraussetzungen, welche über human finance berechnet und zur Verfügung angeboten werden, unterscheiden. Für Inhalt und Richtigkeit der Angebote sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich.

    3. Gewährleistung und Haftung

    human finance ist bei der Behandlung der vom Nutzer mitgeteilten Daten und der Durchführung der Vergleichsberechnungen um ständige Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit bemüht. Sie ist jedoch nicht dazu verpflichtet, sämtliche am Markt befindlichen Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen in die Berechnungen mit einzubeziehen.
    Eine Haftung von human finance für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der durchgeführten Vergleichsberechnungen, sowie für die zeitnahe, vollständige und richtige Weiterleitung der Daten und Übersendung der Angebote bzw. Anträge ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden des Nutzers, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Vertragsverletzung, bzw. einer solchen Pflichtverletzung bei Vertragsanbahnung durch human finance oder dessen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen beruhen.
    Jegliche Informationen über Versicherungs- und Finanzdienstleistungen oder sonstige Informationen durch human finance stellen keine Anlageberatung für den Nutzer dar, sondern dienen der Erleichterung einer selbständigen Anlageentscheidung des Nutzers, auf die human finance keinen Einfluss hat. Keine der Informationen ist als Zusage einer Garantie oder Zusicherung zu verstehen. Die Leistungen von human finance umfassen insbesondere keine Rechts- oder Steuerberatung.
    Ansprüche des Nutzers aufgrund der Inanspruchnahme von Leistungen von human finance verjähren in zwei Jahren von dem Zeitpunkt an, in dem der Anspruch entstanden ist, spätestens jedoch zwei Jahre nach Beendigung einer vertraglichen oder vertragsähnlichen Beziehung zwischen dem Nutzer und human finance. Dies gilt nicht, soweit es die Haftung wegen Vorsatzes betrifft.

    4. Pflichten des Nutzers

    Die Eingabe und Übermittlung der persönlichen Daten durch den Nutzer erfolgt online über die von human finance vorbereiteten Eingabemasken oder über andere ausdrücklich von human finance im Einzelfall vorgesehenen Übermittlungswege. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher vom Nutzer in die Eingabemaske eingegebenen oder sonst übermittelten Daten ist ausschließlich der Nutzer selbst verantwortlich. Sofern der Nutzer falsche, unwahre oder unzureichende Angaben macht, ist human finance berechtigt, die Suchanfrage unbearbeitet zu lassen. Für den Fall der Übermittlung von vorsätzlich falschen oder unwahren persönlichen Daten durch den Nutzer behält sich human finance vor, ihn von der Inanspruchnahme der angebotenen, bzw. zu Verfügung gestellten Leistungen auszuschließen und Ersatz für dadurch eingetretene Schäden zu verlangen.
    Die kostenfreie Nutzung der Leistungen von human finance ist nur Privatpersonen zu Zwecken gestattet, die nicht einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit des Nutzers zugerechnet werden können. Eine Nutzung der Leistungen von zu gewerblichen Zwecken oder im Rahmen einer selbständigen beruflichen Tätigkeit ist ausdrücklich untersagt.
    Hiervon ausgenommen ist eine Nutzung, sofern human finance eine ausdrücklich schriftliche Genehmigung dazu erteilt hat und die Nutzung Urheber- und Schutzrechten Dritter nicht widerspricht.
    Es verbleiben sämtliche Urheber-, Nutzungs- oder Schutzrechte bei human finance.
    Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen das Verbot der gewerblichen, bzw. selbständig beruflichen Nutzung gilt eine Vertragsstrafe in Höhe von Euro 5.000,00 als vereinbart. human finance ist dabei berechtigt, erst nach mehrmaliger Verwirkung der Vertragsstrafe diese im Ganzen zu verlangen. Die Zusammenfassung mehrerer Einzelakte zu einer rechtlichen Einheit ist ausgeschlossen. Unbeschadet der Vertragsstrafe können weitere Schadensersatzansprüche geltend machen und den Nutzer von der weiteren Inanspruchnahme der angebotenen, bzw. zur Verfügung gestellten Leistungen ausschließen.

    5. Einwilligungserklärung nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

    Die vom Nutzer eingegebenen persönlichen Daten werden gespeichert (§ 28 Abs. 1 BDSG). Für die Weitervermittlung an die Anbieter und die notwendige Bearbeitung der Daten durch diese erteilt der Nutzer seine Einwilligung mit Eingabe und Absendung der Suchanfrage (§ 3 TDDSG).
    human finance wird dem Nutzer auf Verlangen jederzeit über den ihn betreffenden gespeicherten Datenbestand vollständig und unentgeltlich Auskunft erteilen und auf Wunsch die gespeicherten Daten löschen.

    6. Gerichtsstand und Rechtsstatus

    Für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird als Gerichtsstand Berlin vereinbart, sofern es sich beim Nutzer um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz, bzw. gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung verlegt oder diese im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die vertraglichen Beziehungen der Parteien richten sich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Kollisionsvorschriften des EGBGB.

    7. Schlussbestimmungen

    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind abschließend für die Regelung der rechtlichen Beziehungen zwischen human finance und dem Nutzer. Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, ebenso wie deren Änderung oder Aufhebung. Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen wegen Veränderung der Gesetzeslage, höchstrichterlichen Rechtssprechung, den Marktgegebenheiten oder der Unternehmensstruktur werden den bestehenden Kunden schriftlich bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht schriftlich Widerspruch erhebt. Auf diese Folge wird ihn der Anbieter bei Bekanntgabe besonders hinweisen. Der Kunde muss den Widerspruch innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Änderung an human finance übersenden.
    Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder ein Teil einer solchen Bestimmung unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Ganzen.

  • Wir sind für sie da

    030 - 86 200 538

    Mo bis Fr 10-20 Uhr
    und nach Vereinbarung

  • Über Uns
  • Rückrufservice
  • Aktion Baum spenden
  • human finance auf twitter folgen human finance auf facebook
    © 2009-2010 human finance GmbH   •   AGB   Datenschutz   Impressum